Sie sind hier:  Sport & Freizeit, VereineWandern

Wandern

Kontakt:
Gemeinde Miltach
93468 Miltach, Kötztinger Str. 3
Tel. : 09944 / 3415-0,    Fax: 09944 / 3515-22
Ansprechpartner im Rathaus:
Angelika Mühlbauer, EG Zimmer 2
E-Mail:    angelika.muehlbauer@miltach.de

Wandern in Miltach : 

Miltach - liebenswert & idyllisch

Abseits des organisierten Touristenrummels, im Regen- und Perlbachtal, ist Miltach (382 m über NN) der Inbegriff des ruhigen, erholsamen Wanderurlaubs. Ein gut markiertes Wanderwegenetz lädt Sie ein ausgedehnte Wanderungen durch das Regental zu genießen und lässt Sie die Hast des Alltags vergessen.

Neben den zwei Schlössern in der Gemeinde ( Schloss Miltach mit Jazz-Keller und Schloß Altrandsberg mit Weltkunstmuseum) sollten neben Wanderungen, vor allem auch Radtouren auf den hervorragend ausgebauten Radwegen, mit Anbindung an das überregionale Radwegenetz, auf Ihrem Programm stehen.
Der Regen prägt seit Jahrhunderten Kultur und Lebensweise der Anwohner: Einst die Perlfischerei, sind es heute die Boot-, Rad- und Wanderwege, die seinen Reiz ausmachen. Die Regentalaue , nahe Cham, mit internationaler Bedeutung zählt zu den wertvollsten Naturräumen Bayerns.

Beschreibung der Wanderwege um den Ort Miltach :

Ausgangspunkt:
Orientierungstafel an der Bahnhofstraße beim Rathaus Miltach

 

M 1 Miltach – Regenbrücke – Roßberghütte, 667m 
(unbewirtschaftet) Roßberg – Gillisberg – Miltach:

Verlauf größtenteils im Wald; schöne Ausblicke auf die umliegenden Berge: festes Schuhwerk ist ratsam!Länge: ca. 9,5 km, Gehzeit. ca. 3-4 Std. 
M 2 Miltach- Regenbrücke – Jägerkreuz – Miltach
Kurzes Stück entlang des Regenflusses (ca. 150 m), Straßenstück in den Wald, Abzweigung Hütten. Von dort nur durch Waldgebiete zum Jägerkreuz. Dort bietet sich ein herrlicher Blick auf den Ferienort Miltach. Weiter in Richtung Baderriegel mit Abzweigung nach Miltach. Festes Schuhwerk erforderlich!ca. 6,5 Km/2-3 Std. Gehzeit.
M 3 Miltach – Regenbrücke – Riesl – Hochfeld – Ortsrand Blaibach – Hochfeld – Jägerkreuz – Miltach
Zwischen Miltach und Blaibach schöner Wiesenweg am Regenfluss entlang. In Blaibach verschiedene Einkehrmöglichkeiten sowie Tages-Cafè. Ab Ortsrand Blaibach zum Jägerkreuz nach kurzer Wegstrecke wieder Wald nach Miltach. Festes Schuhwerk ist ratsam!ca. 7,5 Km/3,5 Std. Gehzeit.
M 4 Miltach – Höhenried – Tiefentalberg – Kapellensiedlung – Miltach
Der Weg führt anfangs durch freies Wiesengelände nach Höhenried. In Höhenried gute Sicht auf Haidstein, Hoher Bogen, Kaitersberg und Arber. Ab Höhenried größtenteils Waldwege nach Miltach. Festes Schuhwerk ist ratsam!ca. 4,5 Km/1,5 Std. Gehzeit.
M 5 Miltach – Untervierau – Obervierau – Altrandsberg – Kagerhof – Altersdorf – Wolfersdorf – Pfahl – Eichelhof – Oberndorf – Miltach
Auf dem Radweg M 5 bis Untervierau. Dort auf Feld- und Wiesenwegen entlang des Pfefferbuckl über Obervierau nach Altrandsberg zum sehenswerten, renovierten Schloss mit dem Weltkunstmuseum und Einkehrmöglichkeiten im Ort. Auf der Straße weiter bis zum Pfahl, dort herrlicher Ausblick (und Einkehrmöglickeit im Gasthof Pfahl). Auf Wiesen- und Waldwegen über Eichlhof und Oberndorf zurück nach Miltach.ca. 10 Km/4-5 Std. Gehzeit.
M 5a Miltach – Untervierau – Eismannsberg – Miltach
Auf dem Radweg M 5 bis Untervierau. Dort zunächst eben, dann stark steigend durch die heckenreiche historische Terrassenlandschaft des Pfefferbuckl zum herrlichen Aussichtspunkt oberhalb des Ortes Eismannsberg. Über die Schnablhöhe auf M 6 wieder zurück nach Miltach. ca. 7-8 Km/2 Std. Gehzeit.Zur Terrassenlandschaft Pferrbuckl siehe auch die Seite: Natur-u.Landschaftspflege – Projekte- Eismannsberg http://www.naturpark-obw.de/index.htm
M 6 Miltach – Höhenried – Anzenberg – Heitzelsberg – Voggenzell- Riedhof – Eben- Miltach
Der Weg führt abwechselnd über Wiesen und durch Wald teils stark ansteigend nach Höhenried – Anzenberg –Heitzelsberg. Dort weite Aussicht auf die umliegenden Berge mit sehenswerter Steinfigur des Hl. Nepomuk (1636) in Heitzelsberg. Einkehrmöglichkeiten in Heitzelsberg und Voggenzell.ca. 10 Km/4 Std. Gehzeit.
M 6a Miltach – Hofacker – Kohlseign – Miltach
Kurze Teilstrecke auf dem Radweg. Dann neben der Hofackersiedlung durch den Hohlweg bis zum Hofacker. Dort lohnende Aussicht ins Perlbachtal, auf den Ort und ins Regental mit Blick zum Rossberg. Durch Wiesen, entlang des Waldrandes zurück über M 6 / M 4 zum Ort.ca. 2,5-3 Km/1 Std. Gehzeit.
M 7 Miltach – Oberndorf- Widderberg – Eichlhof –Oberndorf – Miltach
Durch den Ort Miltach entlang des Perlbachs in Richtung Oberndorf. Ab dem Ortsrand Oberndorf führt der Weg durch Wiesen und Wälder. In Oberndorf Einkehrmöglichkeit im Gasthaus Hofmann.ca. 5 Km/2-3 Std. Gehzeit.
M 8 Miltach – Wart – Berghäusl – Flammried – Oberndorf – Miltach
Der Weg führt zuerst durch Wiesen und dann durch Wälder. Die restliche Hälfte des Weges führt über die Straße nach Oberndorf. Ist auch bei feuchten Wegverhältnissen zu begehen.ca. 4,5 Km/2-3 Std. Gehzeit.

Beschreibung der Wanderwege
um den Ort Altrandsberg :

Ausgangspunkt:
Orientierungstafel am Schlossplatz in Altrandsberg.

A 1 Altrandsberg – Wolfersdorf –Altrandsberg
ca. 4 Km/1,5 Std. Gehzeit
A 2 Altrandsberg – Rummermühle – Gferet – Moosbach – Liemannsberg – Roßweidmühle – Altrandsberg
ca. 6 Km/2 Std. Gehzeit.
A 3 Altrandsberg – Riedern – Hammersdorf – Altrandsberg
ca. 8 Km/3 Std. Gehzeit.
Diese Seite: Seite drucken...drucken ...      Zum:Zum Seitenanfang...Anfang